Return to China – Tag 7 (29.04.19)

Tag 7 – 29.04.19

Langsam sickert die Gewissheit durch, dass auch dieser Urlaub bald zu Ende sein wird. ☹ Wir stehen morgens wie gewohnt auf und ich bringe Joan zur Arbeit.

Mein Rücken fängt, kaum bin ich zurück, wie es die ganze Woche schon geht, mit dem Brennen an, sodass ich mich noch einmal in die Heia werfe.

Auf einmal werde ich von einem prasselnden Geräusch geweckt. Liquid Sunshine in Suzhou. Und zwar dermaßen stark, dass ich keinen Drang verspüre, dass Haus zu verlassen. Auch hört der Regen den ganzen Tag nicht auf, oder wird wenigstens schwächer. Eigentlich wollte ich die große Hose einmal besuchen, doch das werde ich auf meinen nächsten Aufenthalt hier verschieben müssen.

Ich verdinge mir also den Tag zu Hause, lerne Chinesisch, schreibe am Blog und fiebere 17 Uhr entgegen, wenn ich endlich Joan von der Arbeit abholen kann.

Nachdem sie Feierabend hat, gehen wir in eines unserer Lieblingslokale essen. Anschließend laufen wir von da zu ihrem Apartment, wo wir noch etwas Kleidung für einen offizielleren Anlass morgen Nachmittag holen müssen. Vor dem Apartmentkomplex sitzt eine Frau am Straßenrand und verkauft Ananas.

Joan fragt nach dem Preis und das ist der Punkt, wo mir der Atem stockt. 15 Yuan für 2 Stück. Gestern in dem Laden waren für eine der gleichen Größe 45 Yuan aufgerufen worden. Also machen wir uns bepackt mit zwei Ananas auf den Weg nach Hause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.